Wahlen 2018: Schulpräsidien und Stadtpräsidium

Die EVP Uster unter­stützt Benno Scher­rer und Patri­cia Ber­net für die Schul­prä­si­dien und beschliesst Stimm­frei­gabe für das Stadt­prä­si­dium

Die EVP Uster hat die Wahl­emp­feh­lun­gen für die Prä­si­dien der Ustermer Schul­pfle­gen beschlos­sen. Die EVP unter­stützt für das Sekundarschul-Präsidium Benno Scher­rer von der GLP. Er ist (u.a. als Berufs­schul­leh­rer) ein aus­ge­wie­se­ner Ken­ner der Schule und für das Amt bes­tens gerüs­tet. Für das Prä­si­dium der Pri­mar­schule emp­fiehlt sie die Wie­der­wahl von Patri­cia Ber­net (SP). Die Pri­mar­schule hat tur­bu­lente Zei­ten hin­ter sich und auf Ende Legis­la­tur­pe­riode ste­hen einige Rück­tritt in die­ser Behörde an. In der gegen­wär­ti­gen Phase ist des­halb Kon­ti­nui­tät an der Spitze äus­serst wich­tig, damit ein ein­schnei­den­der Know-how-Verlust ver­hin­dert wer­den kann.

Für die Wahl des Stadt­prä­si­di­ums hat die EVP Uster nach einer Anhö­rung bei­der Kan­di­da­ten Stimm­frei­gabe beschlos­sen. Mit Bar­bara Thal­mann und Cla Famos ste­hen valable Kan­di­da­ten für das Stadt­prä­si­dium zur Ver­fü­gung. Die Stimm­be­rech­tig­ten haben an der Poli­t­arena am 8. Februar im Stadt­hof­saal eine gute Mög­lich­keit, sich über die Posi­tio­nen der Kan­di­da­ten zu infor­mie­ren.

Über die Hal­tung der EVP zu den Stadt­rats­kan­di­da­ten wird die EVP noch sepa­rat infor­mie­ren.