Urs Aebi kandidiert als Friedensrichter in Uster

Die EVP unter­stützt Urs Aebis Kan­di­da­tur für den Frie­dens­rich­ter der Stadt Uster am 7. März 2021.

Der in Uster wohn­hafte Urs Aebi ist ver­hei­ra­tet und Vater zweier erwach­se­ner Kin­der. Seine lang­jäh­rige beruf­li­che Tätig­keit als Wirtschafts-Informatiker hat er zuguns­ten eines Quereinsteiger-Studiums in Theo­lo­gie an den Nagel gehängt.

Urs Aebi zeich­net sich durch Füh­rungs­qua­li­tä­ten aus, wel­che er auch in sei­nem ange­stamm­ten Beruf in vie­ler­lei Pro­jek­ten erfolg­reich ein­set­zen konnte. Respekt­volle Zusam­men­ar­beit ist für ihn nicht nur eine Theo­rie. Die Fähig­keit, unter­schied­li­che Posi­tio­nen wahr­zu­neh­men und das Gespür für den mög­li­chen Aus­gleich, sind eine Stärke von Urs Aebi.

Urs Aebi bringt damit gute Vor­aus­set­zun­gen für das anspruchs­volle Amt des Frie­dens­rich­ters mit. Die EVP emp­fiehlt des­halb Urs Aebi zur Wahl am 7. März 2021.