Stellungnahme der EVP zum Budget 2018 der Sekundarstufe Uster und der Stadt Uster

Die Schul­pflege will (wie auch der Stadt­rat) die Steu­er­be­las­tung mög­lichst gering hal­ten und des­halb den Steu­er­fuss solange wie mög­lich nicht erhö­hen. Das Bud­get 2018 rech­net mit einem Cash flow von ca. 1.8 Mio. und die Pla­nung zeigt in den Jah­ren 2017 – 2021 einen Cash flow von rund 9 Mio. Fran­ken. Das genügt. Damit bleibt die SSU für die Zukunft gerüs­tet.

Die Stadt Uster prä­sen­tiert einen Vor­an­schlag 2018 mit einem beschei­de­nen Gewinn von 1.1 Mio. Fran­ken bei einem Cash flow von 17.4 Mio. Aus Sicht der EVP sind mind. 15 Mio. Cash flow nötig, um die durch­schnitt­li­chen Inves­ti­tio­nen finan­zie­ren zu kön­nen. Im 2018 wird dies erreicht.

Die EVP steht grund­sätz­lich hin­ter den vor­ge­leg­ten Bud­gets, wird sich aber bei der Bera­tung die Frei­heit neh­men, nötige Ände­run­gen vor­zu­neh­men.