NEIN zu Geldspielautomaten ausserhalb Casinos

Bereits 3 Mal hat das Zür­cher Volk Nein gesagt zu Geld­spiel­au­to­ma­ten aus­ser­halb von Casi­nos. Nun kommt die Vor­lage zum 4. Mal vors Volk. Bei mitt­ler­weile über 60’000 Spiel­sper­ren in Casi­nos braucht es unbe­dingt einen wirk­sa­men Spie­ler­schutz.

 

Das Wich­tigste in Kürze:

  • Das Volk hat bereits drei­mal gegen den Wil­len von Kantons- und Regie­rungs­rat das Ver­bot bestä­tigt.
  • Auch wenn sie jetzt Geschick­lich­keits­au­to­ma­ten genannt wer­den – es blei­ben schluss­end­lich ein­fach Geld­spiel­au­to­ma­ten.
  • Für frag­wür­dige, sehr beschei­dene Ein­nah­men soll das sinn­volle Geld­spiel­au­to­ma­ten­ver­bot auf­ge­ho­ben wer­den, von dem der Kan­ton die letz­ten 30 Jahre finan­zi­ell und sozial pro­fi­tiert hat.
  • Sport und Kul­tur sind nicht gefähr­det – auch ohne die weg­fal­len­den Ein­nah­men aus einem ein­zi­gen, vom Ver­bot betrof­fe­nen Online-Geschicklichkeitspiel (2017: CHF 30’000.–). Die rest­li­chen 80 Mio. Ein­nah­men der Swiss­los flies­sen unver­än­dert wei­ter in den kan­to­na­len Lot­te­rie­fonds und wer­den von einem Ver­bot der Geschick­lich­keits­spiele nicht tan­giert.
  • Der nie­der­schwel­lige Zugang zu Geld­spiel­au­to­ma­ten tor­pe­diert die Spiel­sucht­prä­ven­tion.
  • Diese Auto­ma­ten wer­den wohl auch bei uns ab 16 Jah­ren gespielt wer­den dür­fen / der Kan­tons­rat hat kei­nen Ein­fluss auf die ent­schei­dungs­be­mäch­tigte inter­kan­to­nale Behörde.
  • In Restau­rants haben auch Min­der­jäh­rige Zugang zu Geld­spiel­au­to­ma­ten.
  • Nur in Casi­nos kann die Alters­li­mite 18 zuver­läs­sig kon­trol­liert wer­den. Bei mitt­ler­weile über 60’000 Spiel­sper­ren in Casi­nos – jähr­lich plus ca. 4’000 – braucht es unbe­dingt einen wirk­sa­men Spie­ler­schutz. Die­ser ist nicht mög­lich, wenn nun auch aus­ser­halb der Casi­nos flä­chen­de­ckend Geld­spiel­au­to­ma­ten auf­ge­stellt wer­den dür­fen. Der Kan­ton Zürich trägt hier als bevöl­ke­rungs­stärks­ter Kan­ton eine beson­ders grosse Ver­ant­wor­tung

Des­halb: Keine Geld­spiel­au­to­ma­ten aus­ser­halb von Casi­nos. Um dies zu errei­chen, ist die Ableh­nung des vor­lie­gen­den kan­to­na­len Geld­spiel­ge­set­zes nötig. Gelingt dies, so kann mit dem Volks­ent­scheid im Rücken ein neues und ver­bes­ser­tes kan­to­na­les Gesetz ent­ste­hen, wel­ches diese For­de­rung berück­sich­tigt.

Nein zum vor­lie­gen­den Gesetz und Ja zur Auf­recht­er­hal­tung des Ver­bots der Geschick­lich­keits­spiele.

Mehr Infor­ma­tio­nen auf https://geldspielautomaten-nein.ch.